2e - Frya war weiß

    From Oera Linda Wiki

    Transliteration

    2e

    German Translation


    Frya war weiß wie der Schnee im Morgenrot, und das Blau ihrer Augen war schöner als das des Regenbogens.

    Schöne Frya! Wie die Strahlen der Mittagssonne glänzten ihre Haare, die so fein waren wie Spinnweben.

    Stimmgewaltige Frya! Wenn sie ihre Lippen öffnete, verstummten die Vögel und die Blätter wurden still.

    Mächtige Frya! Die Kraft ihres Blickes ließ den Löwen zu ihren Füßen niederfallen und die Schlange ihr Gift zurückhalten.

    Reine Frya! Ihre Speise war Honig und ihr Trank war der Tau, gesammelt im Busen der Blumen.

    [010] Erleuchtete Frya! Das erste, was sie ihre Kinder lehrte, war Selbstbeherrschung, das zweite die Liebe zur Tugend.

    Und als sie heranwuchsen, lehrte sie sie den Wert der Freiheit kennen. „Denn“, sagte sie,

    'ohne Freiheit werden alle anderen Tugenden euch zu Sklaven machen und ewige Schande über eure Vorfahren bringen.'

    Milde Frya! Niemals ließ sie für sich selbst Metall aus der Erde graben; wenn sie es tat, so war es zu jedermanns Nutzen.

    Glückliche Frya! Wie die Sterne die Erde um­schwärmen, so schwärmten ihre Kinder um sie.

    Weise Frya! Als sie ihre Kinder bis zur siebten Generation großgezogen hatte, rief sie sie alle nach Flyland, gab ihnen ihren Tex (Rat) und sagte:

    'Laßt euch davon leiten, dann wird es euch nie schlecht ergehen.'

    Auserwählte Frya! Als sie dies gesagt hatte, bebte die Erde wie Uraldas Meer.

    Flylands Boden versank allmählich unter ihren Füßen, der Himmel färbte sich schwarz und tränte (regnete)(?) unaufhörlich, und als ihre Kinder sich auf die Suche nach ihrer Mutter machten, war sie bereits bei ihrem Wachstern.

    Da sprach schließlich der Donner aus den Wolken, und Blitze schrieben in den Luftraum: 'Wache!'

    Weitsichtige Frya! Das Land, von wo sie aufgefahren war, [011] war nun ein Strom, und außer ihrem Tex (Rat) war darin alles begraben, was von ihren Händen gekommen war.

    Gehorsame Kinder! Als sie wieder zu sich kamen, warfen sie einen hohen Terp (Erdhügel: voetnoot) auf und bauten eine Burg darauf. An ihre Wände schrieben sie den Tex.

    Und damit ihn jeder finden kann, nannten sie das umliegende Land 'Texland'.

    Darum soll es auch bestehen bleiben, solange die Erde Erde ist.